Die besten Singlebörsen im Vergleich – Unsere Erfahrungen mit den Flirtseiten 2017

Das Kennenlernen fällt in der heutigen schnelllebigen Zeit immer schwerer. Die zarten Momente der Liebe auf dem ersten Blick beim Aufhalten einer Tür oder dem Bestellen an der Bar werden kaum noch beachtet. Daher ist es kaum verwunderlich, dass bereits 8 Millionen Deutsche verschiedene Online-Dating Plattformen für die Partnersuche nutzen.

Wir möchten in diesem Vergleich näher auf die Singlebörsen eingehen. Diese unterscheiden sich von Partnerbörsen in der Hinsichbat, dass man hier sein ganzes Glück selbst in der Hand hat und manuell auf die Suche nach dem Seelenverwandten gehen muss. Partnervorschläge basierend auf einem Persönlichkeitstest gibt es hier nicht. Nette Unterhaltungen und einfache Flirts lassen sich schnell finden. Hier eine kleine Übersicht der besten Anbieter in diesem Bereich mit unserem eindeutigen Testsieger:

Die TOP 4 Liste der besten Singlebörsen auf dem deutschen Markt
#1 TestsiegerGesamtwertung:.
Die Singlebörse mit der besten Gesamtbewertung und einem guten Komplettpaket
Sehr viele Singles europaweitPartnervorschläge über die KooperationsseiteJetzt Ausprobieren!
Seriöse Flirtseite:6 Millionen MitgliederPrüfung aller Profilfotos
Zusätzliche Funktionen:Date-Roulette zum einfachen KennenlernenSingle-Partys als Offline-Events

Alle von uns geprüften Flirtseiten sind vertrauenswürdig und zum Zusammenkommen sehr gut geeignet. Es gibt zwar zwischen den einzelnen Portalen sehr viele Unterschiede, was die Kosten, den Funktionsumfang und die Kontaktmöglichkeiten betrifft, dennoch kann man bei allen schnell und unkompliziert nette Menschen treffen. Unsere Tester waren davon begeistert und durch unseren Vergleichsalgorithmus haben wir eine möglichst unabhängige Bewertung vorgenommen. Hier sind die besten Singlebörsen im Überblick:

Ratgeber mit wichtigen Tipps und Tricks

Damit Sie nicht nur die besten Flirtseiten finden können, sondern auch hilfreiche Tipps und Tricks beim Vorgehen auf den Kontaktbörsen erhalten, möchten wir mit unseren Ratgebern Ihnen diverse Hilfestellungen zur Erstellung des Profils oder zum Schreiben der ersten Nachricht geben. Wenn Sie dieses Vorgehen beherzigen, werden Sie recht unkompliziert viele verschiedene Flirts führen können.

Singleseiten – Sie haben alles selbst in der Hand!

Einfache Flirtseiten setzen vor allem auf eine eigenständige Suche. Hier kann der User sich ausprobieren und nach Belieben das Aussehen, die Wertevorstellungen und auch die Absichten eingrenzen. Die Stärke bei diesen Plattformen ist, dass man finden kann, wonach einem gerade ist. Man muss nicht immer nach dem Partner fürs Leben Ausschau halten. Manchmal möchte man eher mit einer E-Mail-Bekanntschaft schreiben, oder vielleicht einen Freund für die Freizeit suchen.

Die Filterfunktionen sind sehr flexibel und können jederzeit geändert werden. Bei den Vermittlungen ist dies nicht in dem Maße möglich. Außerdem können Sie wirklich alle User einsehen, wenn Sie wollen. Bei den Partnerbörsen ist dies nicht vorgesehen, da durch die Vorschläge eine erste Auswahl von dem Anbieter selbst getroffen wird.

Wir empfehlen diese Webseiten folglich für Menschen, die noch nicht genau wissen, was sie wollen und Zeit zum Ausprobieren benötigen. Sicherlich kann man hier auch eine feste Beziehung finden, aber die meisten wollen doch eher nur flirten und sich ungezwungen unterhalten.

So gestaltet sich die Partnersuche bei Flirtseiten:
  • Die Suche bei LoveScout24; gute Filter im oberen BereichDie Webseite von LoveScout24 ist übersichtlich gegliedert. Im oberen Bereich befinden sich die Filter. Besonders innovativ ist die Suche nach Imperfections – kleine Macken, die jemanden Liebenswert machen.
  • Partnersuche bei LOVOO, übersichtliche Filterfunktionen auf der rechten SeiteBei LOVOO stehen die Fotos im Mittelpunkt. Auf der Seite findet man die etwas spartanischen, aber durchaus praktischen Filtereinstellungen. Das Kennenlernen kann schnell beginnen.
  • Übersichtliche Filter im oberen Bereich - so gestaltet sich die Suche bei BadooBei Badoo sehen Sie immer, wer aus Ihrer Umgebung gerade aktiv ist. Besonders auf die Absichten der User sollte man achten. Sie könnnen im oberen Bereich verändert werden.
  • Die Flirtergebnisse bei Single.de: Die Filter sind oben recht einfach dargestelltProfilbild, Alter und die Entfernung gibt Single.de bei der Suchanzeige an. Zu Beginn können jedoch die Filter eingestellt und verändert werden. Nicht sehr umfangreich, aber zum Finden von Flirtpartnern ausreichend.

Das Vorgehen dabei ist eigentlich recht einfach. Durch Veränderung der Filtereinstellung bekommen Sie verschiedene Mitglieder und User angezeigt, die zu der jeweiligen Suche passen. Meist kann dabei nach folgenden Themen gefiltert werden:

Wir empfehlen immer, die Filter nicht zu strickt zu setzen. Manchmal kann man so die Chance auf den Traumpartner verpassen, weil dieser zwei Zentimeter zu groß oder zu klein ist. Sicherlich sollte man auch nach den Vorstellungen suchen, wenn man konkrete Ideen hat, aber Sie müssen damit rechnen, dass die Anzahl an Flirtkandidaten dadurch geringer wird. Vor allem in ländlichen Regionen, wo die Auswahl nicht so groß ist, kann dies zu einem Problem werden.

Auf der anderen Seite spart die richtige Nutzung der Filter sehr viel Zeit, da man sich durch weniger Profile klicken muss. Der Erfolg bei diesem Vorgehen ist recht hoch. Man kann hier zwar nicht von einer Vermittlungsquote im klassischen Sinn sprechen, aber dennoch haben unsere Tester schnell flirtwillige Singles gefunden. Bei richtiger Nutzung kommen die Ergebnisse an den Matching-Algorithmus von Partnervermittlungen heran.

Einfache Flirtsuche mit angenehmen Spielen

Mittlerweile ist das Angebot nicht mehr nur auf die Partnersuche begrenzt. Damit es beim Flirten möglichst viel Abwechslung gibt, haben die Anbieter längst Kennenlern-Spiele auf den Plattformen integriert. Die Namen reichen von Date-Roulette über Datefinder bis zum Volltrefferspiel. Es bezeichnet dabei immer das gleiche Vorgehen. Den Usern werden Bilder gezeigt, die sie bewerten können. Wenn sich zwei Mitglieder ein „Like“ geben, wird dies in einer Matching-Liste vermerkt. So beschäftigt man sich nicht nur spielerisch mit anderen Nutzern, sondern kann danach auch zielgerichteter eine Kommunikation starten, da man bereits sicher ist, dass man sich gegenseitig attraktiv findet.

Die Date-Spiele im Vergleich
Flirt-Spiele wie Date-Roulette sind inzwischen sehr beliebt, daher haben auch alle Singlebörsen eine solche Funktion

Unsere Tester empfanden die Nutzung solcher Spiele als rechts abwechslungsreich, auch wenn sie die Singles auf ihr äußeres Erscheinungsbild reduzieren. Allerdings steht bei manchen Flirtseiten wie LOVOO oder Badoo das Profilfoto sowieso im Fokus, sodass der eigentliche Steckbrief nur wenige Informationen bereithält. Auf den Portalen werden diese Funktionen rege genutzt, zumindest spricht dafür unsere Anzahl an Treffern. Die Konversationen, die sich daraus ergaben, kamen schneller zum Punkt und ein Zusammenkommen war einfacher möglich. Zwar fanden wir das Angebot insgesamt recht hilfreich, würden uns aber nicht nur darauf verlassen. Die eigene Suche gibt immer noch mehr Ergebnisse aus, auch wenn es hier passieren kann, dass man eine Absage erhält.

Angenehmes Kennenlernen – die Mitglieder sorgen für das richtige Ambiente

Die Nutzer von Singlebörsen sind natürlich das Wichtigste beim Online-Dating. Daher gehen wir auch in jedem Testbericht auf die Mitgliederstruktur ein. Dabei sind die Höchstwerte an angemeldeten User nicht so entscheidend wie die Anzahl der aktiven Singles. Manche Plattformen löschen die Profile nicht, auch wenn man sich mehrere Monate dort nicht angemeldet hat. Daher kann es passieren, dass man versucht Karteileichen anzuschreiben. Allerdings gibt es nicht viele solcher Anbieter. Die meisten blenden die inaktiven Nutzer nach wenigen Wochen bei der Suche aus.

Die meisten Singlebörsen haben außerdem einen leichten Männerüberschuss. Anders als bei Partnervermittlungen wird hier nicht auf ein ausgeglichenes Verhältnis geachtet. Daher können sich die Frauen entspannt zurücklehnen und warten, bis Sie angeschrieben werden. Die Herren der Schöpfung müssen sich zumeist ziemlich kreative Anfragen überlegen. Dennoch haben unsere Tester schnell Kontakte knüpfen können. Man sollte aber Standard-Flirtsprüche vermeiden.

Anbieter Durchschnitts­alter Männer | Frauen Akademikerquote Aktive User pro Woche Bewertung
Badoo 18 – 24 Jahre 52 % | 48 % 2 % 7 Millionen 8/10
LoveScout24 25 – 34 Jahre 55 % | 45 % 7 % 1 Million 7/10
LOVOO 18 – 24 Jahre 63 % | 37 % Keine Angabe 7 Millionen 7/10
Single.de 25 – 34 Jahre 55 % | 45 % Keine Angabe 250.000 5/10

Bei den Flirtseiten gibt es ein breit gemischtes Publikum. Neben Schülern und Studenten finden sich auch Angestellte und Akademiker, die nach einem Flirt oder der großen Liebe suchen. So zielgerichtet wie das Kennenlernen bei Partnerbörsen wie PARSHIP verlaufen die Unterhaltungen hier zwar nicht, aber dennoch kann man nette und freundliche Konversationen führen. Unsere Erfahrungen zeigen jedoch, dass die Flirtpartner nach wenigen Mitteilungen bereits verraten, was sie eigentlich suchen. Man verliert also nur wenig Zeit, falls der Gegenüber doch andere Absichten hat. Deshalb kann man auch nicht sagen, dass die Vermittlungen immer eine bessere Erfolgsquote bereithielten. In dem breitgemischten Publikum finden sich auf jeden Fall Singles, mit denen man gut ins Gespräch kommt. An einem Treffen sind die meisten ebenfalls interessiert und was sich daraus dann ergibt, bleibt den Flirtpartnern selbst überlassen.

Ein guter erster Eindruck – das Dating-Profil

Bei den Kontaktbörsen muss man sich gut präsentieren, damit auch möglichst viele Anfragen generiert werden können. Zunächst sollten Sie daher viel Wert auf die Auswahl des geeigneten Profilbildes legen. Wir empfehlen hier ein gutes Gesichtsfoto. Aufnahmen mit dem Smartphone vor dem Spiegel sollten unterlassen werden. Auch Gruppenbilder mit Freunden verwirren eher. Sie sollten in Ihrem Steckbrief im Mittelpunkt stehen und keine anderen Personen.

Des Weiteren sollten Sie versuchen wirklich alle Angaben auszufüllen. Dieses Vorgehen fördert den ersten Eindruck, da die User auf einen Blick sehen, dass man sich bei der Anmeldung sehr viel Zeit genommen hat. Außerdem sollte man die verschiedenen Freitexte unbedingt nutzen. Hier können Sie selbst kreativ tätig werden und Anknüpfungspunkte für Ihren Gegenüber schaffen. Besonders Begrüßungstexte, die schon bei der Suche angezeigt werden, können positive Akzente setzen. So wird schnell jemand aufmerksam und schreibt sicherlich auch eine Nachricht.

Die Profilerstellung bei Badoo

Bei den Beschreibungen sollten Sie immer bei der Wahrheit bleiben. Zwar hören sich Hobbys wie Surfen, Skateboarden und Tanzen sehr gut an, allerdings sollten Sie bedenken, dass eine Lüge schnell herauskommt, wenn Sie sich nähergekommen sind. Es gilt also auch hier, Ehrlich währt am längsten.

Bei den Beschreibungen sollte Sie von Ihren Interessen und Wünschen berichten. So können einige Urlaubserlebnisse oder auch Erfahrungen mit der letzten Ausstellung oder Museumsbesuch positive Akzente setzen, die dazu führen, dass ein potenzieller Flirtpartner eine Mitteilung verfasst. Zwar kann man durchaus sagen, dass je mehr man von sich preisgibt, desto höher die Erfolgsquote wird, allerdings sollte dennoch reflektiert werden, was geschrieben wird. Am Ende sollte man einen guten Mix aus Humor, eigenen Erlebnissen und Wünschen finden. Einstiege sind wichtig, aber ein paar Geheimnisse sollten verheimlicht werden, damit auch noch Gesprächsstoff für ein reales Treffen übrigbleibt. Unsere Tester sind mit diesen Strategien recht gut gefahren und daraus resultierte auch unser Ratgeber zum Profiltext.

Der Schlüssel zum Erfolg – die Kommunikation

Sicherlich quält man sich nach der Profilerstellung mit der Frage, wie der Erstkontakt am besten vonstattengeht. Die einzelnen Portale halten zu diesem Zweck relativ viele verschiedene Optionen bereit. Sicherlich fällt dem Chat- oder Nachrichtensystem immer noch die Hauptaufgabe zu, aber das Kennenlernen kann mittlerweile durch diverse Hilfsmittel vereinfacht werden.

Falls Sie so erstaunt von einer Person sind, dass Sie nicht wissen, wie der Anfang aussehen soll, kann ein Lächeln das Eis brechen. Dabei kann der Gegenüber sehen, dass Interesse besteht und dann erst einmal das Profil in Betracht nehmen. Falls dieses auf Gegenliebe stößt, wird der Kontakt schnell aufgenommen.

Die etwas umfangreiche Art des Kennenlernens erfolgt über Flirtfragen. Hier gibt es verschiedene Arten der Ausführung. Manchmal ist es als eine Art Quiz organisiert. Man stellt Fragen, beantwortet diese und wartet auf die Aussagen des Gegenübers. Wenn beide Ihre Informationen übermittelt haben, werden die Resultate aufgedeckt. Manchmal kann man im Vorfeld auch einen Preis festlegen, der bei einem ersten Date eingesetzt werden muss, wenn alle Fragen gleich beantwortet wurden.

Bei einigen Singlebörsen werden diese auch nur an einen Gruß angehangen oder im Profil vorgestellt. Dann nehmen sie nicht so einen hohen Stellenwert ein und sind beim Flirten eher Nebensache.

Anbieter Anstupsen Kennenlern­fragen Nachrichten Like-Buttons Chat Bewertung
LoveScout24 5/8
Single.de 5/8
LOVOO 3/8
Badoo 3/8

Unsere Tester haben auf den verschiedenen Plattformen die einzelnen Möglichkeiten umfangreich geprüft. Dabei fiel relativ schnell auf, dass man bei einem einfachen Lächeln gerade einmal bei der Hälfte der Fälle eine Rückantwort bekam. Wenn Sie jedoch davon ausgehen, dass ein einfacher Klick auf einen Button genügt, um den Flirtkandidaten aufmerksam zu machen, sind diese Ergebnisse eigentlich sehr gut.

Anders ist es bei den Flirtfragen. Hier besteht meist ein reges Interesse und so konnten wir in 80 % der Fälle eine Rückantwort verzeichnen. Zwar ist hier der Aufwand etwas höher und mit mehr Klicks verbunden, aber dennoch lässt sich das Resultat sehen.

Die Nachrichten sorgten immer noch für die besten Ergebnisse. Wenn man ein gutes Verhältnis aus eigenen Angaben, Fragen für den Anderen und ein wenig Humor findet, kann man immer mit einer Rückantwort rechnen. Chatanfragen sollten Sie übrigens erst senden, wenn ein erster Kontakt bereits besteht, damit in diesem Bereich Absagen vermieden werden können.

Sicherheitsmaßnahmen – das zeichnet gute Singlebörsen aus

Der Schutz der eigenen Daten ist im Bereich des Online-Datings immer ein recht großes Problem. Die meisten Unternehmen schließen bereits die Weitergabe von Kundeninformationen zu Werbezwecken aus. So kann man relativ sicher sein, dass keinerlei persönliche Angaben weitergegeben werden.

Außerdem werden meist sicherere SSL-Verbindungen verwendet. So sind Login- und Bankdaten zuverlässig vor dem Zugriff Dritter geschützt. Von Seiten der Anbieter wird alles getan, damit die Partnersuche möglichst diskret ablaufen kann. In diesem Bereich sollten Sie mehr über die Gefahr nachdenken, die von anderen User ausgeht. Aber auch in diesem Bereich werden Methoden angewendet, um „Schummler“ zuverlässig abzuhalten.

Umfangreiche Methoden zum Schutz von Fakes

Mittlerweile gibt es viele Sicherheitsmaßnahmen um die Nutzer von Singlebörsen vor Betrügern zu schützen. So versuchen viele Portale mit Authentifizierungen oder ID-Checks den Fake-Profilen entgegenzuwirken. Während unseres Tests ist aufgefallen, dass die verschiedenen Plattformen hier unterschiedliche Ergebnisse erzielen.

Die Prüfung der Echtheit über Webcam oder Handy wird als Authentifizierung bezeichnet. Entweder man wird aufgefordert einen Code einzugeben, der per SMS geschickt wird, oder die Überprüfung der Person erfolgt über ein Foto mit einer bestimmten Geste. Manchmal kann es auch nötig sein, dass ein Blatt mit der Chiffre angezeigt werden muss. Beide Funktionen geben eine zusätzliche Sicherheit, aber nicht den Schutz eines richtigen ID-Checks.

Die eigentliche Identifikation kann nur mit der Kopie eines Ausweises getätigt werden. Da dies relativ aufwendig ist, nutzt die Funktion nur sehr wenigen Anbieter. Außerdem bedarf es relativ vieler Angaben, damit der Check überhaupt durchgeführt werden kann.

Daneben gibt es noch automatische Prüfungen der Bilder, damit diese nicht von irgendwelchen fremden Profilen anderer Internetseiten genommen werden können. Zusätzlich haben auch die User selbst die Möglichkeit andere Mitglieder zu melden oder zu blockieren. Die Summe aller Optionen sorgt dann für ein seriöses Flirten ohne Probleme.

Fazit: Es gibt eine Vielzahl an Funktionen, die das Kennenlernen im Internet sicherer machen. So findet man auf seriösen Singlebörsen auch fast keine falschen Profile mehr. Und falls doch, sollte man sie umgehend melden.

Die Methoden der Betrüger

Es gibt leider immer wieder ein paar „schwarze Schafe“ bei den Flirtseiten, die durch eine emotionale Abhängigkeit versuchen, andere Nutzer um Geld zu betrügen. In unserem Test habe wir zwar keine Fake-Profile selbst angetroffen, aber sogenannte Romance-Scammers gibt es immer wieder.

Das Problem ist, dass man sie zunächst als sehr nett und freundlich erlebt. Allerdings nutzen sie die Gefühle des Gegenübers aus und versuchen, mit unglaublichen Lebensgeschichten die User um Geld zu betrügen. Daher sollten Sie nie Überweisungen auf Konten von anderen Mitglieder tätigen. Die Masche ist relativ leicht zu durchschauen, wenn man die Tricks kennt und sie frühzeitig erkennen kann.

Im Gegensatz dazu gibt es etwas auffälligere Fakes, die nur für andere Dating-Anbieter Werbung machen wollen. Nach ein paar Nachrichten schicken diese eine Mitteilung mit einem Link zu einer anderen Webseite. Dort sei es angeblich lockerer und die Person habe mehr Fotos, die von ihr einiges offenbaren. Sie sollten nicht auf die Links klicken, da sie meist zu anderen Portalen führen, die kostenpflichtig sind und weniger Mitglieder haben, als das, auf dem Sie sich angemeldet haben. Die Flirtchancen sind hier weitaus geringer.

Fazit: Fakes oder „Schummler“ nerven die User und haben eigentlich auf diesen Portalen nichts verloren. Wir empfehlen, falls Sie dennoch einen finden, ihn sofort zu blockieren, damit Sie keinerlei Probleme bekommen. Um auch andere Nutzer zu schützen, sollten Sie das Profil ebenfalls melden. Dann kann der Kundenservice eine Überprüfung starten und das Mitglied wird gegebenenfalls entfernt.

In unserem Vergleich hatten wir bei allen Anbietern ein Auge auf die Fakes. Insgesamt waren unsere Tester sehr zufrieden und haben nur sehr wenige von ihnen gefunden. Vor allem kostenlose Flirtseiten können sich vor diesen „Betrüger“ nur schwer schützen. Dennoch ist das Daten insgesamt recht sicher und die Echtheitssiegel geben ein zusätzliches positives Signal.

Mobiles Kennenlernen – Flirt-Apps im Test

Das mobile Flirten nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. So kennen viele sicherlich die Tinder-App, eine Dating-Anwendung, die den Fokus auf die Äußerlichkeiten legt. Daneben gibt es auch LOVOO und Badoo mit ebenfalls einer starken Gewichtung der App. Besonders interessant fanden wir die neue Idee von Whispar, welche die Stimme des anderen in den Vordergrund stellt. Ein Artikel von kurier.at stellt dieses Projekt vor. Zwar liegt der Anteil der Nutzung von Portalen über die App erst bei knapp 4 %, allerdings denken unsere Tester, dass sich dies in den nächsten Jahren deutlich ändern wird.

Anbieter iOS Android Windows Blackberry
iOS 8.0 oder höher Android 4.1 oder höher Web-App Web-App
iOS 8.0 oder höher Android 4.0.3 oder höher Web-App Web-App
iOS 8.0 oder höher Android 2.3.3 oder höher Web-App Web-App
iOS 7.0 oder höher Android 4.0. oder höher Web-App Web-App

Längst haben deshalb die meisten Plattformen eigene Anwendungen für iOS- und Android-Smartphone. Für Blackberrys und Windows Phones bleibt nur die herkömmliche Web-App im responsive Design. Wenn Sie durch den Browser eine Flirtseite aufrufen, wird sich dabei diese sofort an die Größe des Displays anpassen. Man findet demnach diverse Möglichkeiten zum mobilen Flirten, wobei uns hier der Anbieter LOVOO am meisten überzeugt hat. Hier gibt es einen modernen Flirtradar, der Ihnen zeigt, wo sich aktive User in Ihrer Umgebung befinden. So kann es schnell zum ersten Date kommen, ohne dass man viele Nachrichten schreiben muss. Ein klarer Vorteil gegenüber anderen Portalen.

Kosten und Kündigungsoptionen

Sicherlich werben alle Singlebörsen mit einer kostenlosen Anmeldung. So kann man sich ohne große Verpflichtungen erst einmal ein Profil erstellen, das Portal ausprobieren und dann auch sehen, welche Mitglieder dort überhaupt unterwegs sind. Auch die Anstupsfunktionen wie das Senden von Smiles oder Flirtfragen sind kostenfrei möglich. Spätestens wenn es jedoch um das Schreiben oder den Chat geht, werden Sie mit einer Preistabelle konfrontiert. In der Regel muss ein Abonnement mit dem Unternehmen zur Benutzung des Service abgeschlossen werden, wobei einige Anbieter auch eigene Bezahleinheiten (Coins oder Credits) für einzelne Aktionen nutzen. In diesem Falle entfällt die Kündigung des Vertrages.

Die Preise im Überblick

Wie schon gesagt, gibt es zwei verschieden Optionen zur Bezahlung. Am weitesten verbreitet sind dabei die Abos. Für eine bestimmte Laufzeit kann das Portal in diesem Fall im vollen Umfang genutzt werden. Neben dem Schreiben von Nachrichten werden auch meist die VIP-User weiter oben in den Ergebnislisten angezeigt und die Mitteilungen im Postfach sind besonders hervorgehoben. Außerdem haben Premium-Nutzer keine Werbung, die den Flirtspaß beeinträchtigen könnte. Dabei variieren die Kosten je nach Anbieter und Laufzeit zwischen 5 € und 30 € im Monat. Wobei es manchmal auch Unterschiede beim Umfang der Funktionen gibt.

Daneben gibt es noch Kontaktbörsen wie LOVOO, die auch auf Coins und Credits setzen. Hier zahlt man nur für die Funktionen und Aktivitäten, die auch genutzt werden. Vor allem Menschen, die viel auf den Webseiten unterwegs sind, haben schnell höhere Kosten. Daher ist dies eher zum Probieren und Testen empfehlenswert.

So einfach ist die Kündigung

Wenn Sie irgendwann Ihren Traumpartner gefunden haben, werden Sie sich fragen, wie man die Mitgliedschaft beenden kann. Da man meist einen Vertrag mit automatischer Verlängerung abschließt, muss dieser auch gekündigt werden. Je nach Betreiber gibt es hierfür verschiedene Vorgehensweisen. Wir würden Ihnen natürlich die postalische Kündigung empfehlen, da sie immer noch am sichersten ist.

Anbieter Telefon Post Fax E-Mail Online Bewertung
4/6
4/6
2/6
1/6

Sie müssen bei der Beendigung des Abonnements auch immer die Fristen im Auge haben. Bei den Flirtseiten sind diese recht moderat, da es nur ein bis drei Tage bei den meisten Portalen sind. Da unsere Tester lieber eine Mitgliedschaft ohne automatische Verlängerung gesehen hätten, gab es in diesem Bereich einige Abwertungen. Man muss also ein wenig aufpassen, damit man einer Abofalle entgeht.

Ansprechendes Design und schneller Kundensupport sorgen für eine gute Handhabung

Neben der Partnersuche bieten die meisten Flirtseiten noch viel mehr. So gibt es fast immer FAQ, welche die wichtigsten Fragen zur Handhabung und Benutzung der Plattform besprechen. Wer speziellere Anliegen hat, kann sich meist auf die telefonische Hotline verlassen. Hier werden Sie kompetent beraten und bekommen einige Anregungen zu Angeboten des Portals. Beispielsweise bietet LoveScout24 diverse Singlepartys in Großstädten wie Berlin, Hamburg oder auch Frankfurt an. Zwar können die Singlebörsen nicht mit einem umfassenden Flirtcoaching aufwarten, wie es die Partnervermittlungen machen, aber dennoch kann man offline andere User Kennenlernen.

Anbieter E-Mail Hotline Fax Kontaktformular Forum Berwertung
6/8
6/8
5/8
3/8

Die meisten Webseiten bemühen sich um ein seriöses Auftreten. Um dies zu erreichen, werden moderne Designs in schlichten Farben verwendet. Auf blickende Buttons wird in der Regel verzichtet. Alle Portale haben eine Gemeinsamkeit: die Ausrichtung auf das Profilbild. Die Fotos sind am wichtigsten und werden folglich schon bei der Suche besonders hervorgehoben und groß dargestellt. Einen Begrüßungstext gibt es in der Ergebnisliste nicht. Hier müssen Sie nach dem Äußeren entscheiden, wer am besten zu Ihnen passt. Falls Sie mehr Informationen benötigen, sollten Sie vielleicht einmal bei den Partnerbörsen vorbeischauen. Hier gibt es schon bei den Vorschlägen viele hilfreiche Informationen.

Fazit unseres Erfahrungsberichtes: Die besten Singlebörsen im Überblick

Bei den Kontaktbörsen sucht man folglich nicht unbedingt die große Liebe. Eher möchte man nette Unterhaltungen und Flirts finden, aus denen sich dann auch mehr entwickeln kann. Man geht selbst auf die „Jagd“ nach geeigneten Kontaktkandidaten, indem man die Auswahl unter allen Mitgliedern eines Portals durch das Setzen von Filtern einschränkt. Die Anmeldung kann relativ schnell erfolgen, da ein umfangreicher Persönlichkeitstest nicht vorhanden ist. So kann man sofort sehen, wer alles auf den Plattformen angemeldet ist.

Wir haben mehrere Singleseiten getestet, sodass wir feststellen müssen, dass es gute Portale für die verschiedenen Bedürfnisse der User gibt. Falls Sie gerne mobil Flirten ist beispielsweise LOVOO dank der modernen und zuverlässigen Flirt-App empfehlenswert. Vor allem junge Menschen schätzen diesen Service.

Die Singlebörse überzeugt vor allem durch eine einfache Navigation und eine schnelle Suche
  • Beste Singlebörse im Vergleich
  • 6 Millionen Mitglieder
  • Gute Männer-Frauen-Rate
  • Umfangreiche Filteroptionen
  • Viele Kontaktoptionen
  • Single-Events wie Partys

Unser absoluter Testsieger ist LoveScout24. Unser Team fand hier den Funktionsumfang beim Kontakt und auch die Suchfilter am besten. Besonders die Suche nach den „Imperfections“ hat überzeugt. Für ein wenig Zerstreuung bei der Partnersuche sorgt das Date-Roulette. Ein Flirtspiel welches das Kennenlernen in eine humorvolle Dimension hebt.

Außerdem sorgen Nachrichten und Chat für ein entspanntes Zusammenkommen. So erfährt man schon möglichst viel vom Anderen, bevor es dann zum ersten realen Treffen geht. Wer außerdem dann doch lieber Partnervorschläge haben möchte, kann sein Profil einfach zum Kooperationsportal Partner.de überführen. Die große Liebe lässt sich überall finden, wenn man nur auf die Suche geht. Fangen Sie deshalb gleich an, manchmal reicht ein Klick zum Treffen des Seelenverwandten aus.