Secret.de im Test – unsere Erfahrungen mit dem Casual-Anbieter 2017

Secret.de ist auf dem Casual-Dating Markt bereits eine etablierte Instanz und bietet sowohl Männern als auch Frauen eine Plattform, um Affären und One-Night-Stands zu finden. Die Webseite wurde 2011 gegründet und hat seinen Stammsitz in München. Wenn Sie auf der Suche nach erotischen Flirts und unverbindlichen Abenteuern sind, dann sollte das Portal Ihre erste Anlaufstelle sein. Durch die immer wachsende gesellschaftliche Akzeptanz von Gelegenheitssex, erfreuen sich die Casual-Dating Anbieter großer Beliebtheit, was dazu beiträgt, dass Secret.de ganz klar zu den Top-Anbietern im deutschsprachigen Raum zählt. Wir haben überprüft, ob die Plattform in einem Test ihrem guten Ruf gerecht wird und haben diesbezüglich einen ausführlichen Bericht mit unseren Erfahrungen angefertigt. Anhand unserer Bewertung werden positive Aspekte und mögliche Schwachstellen der Flirtseite für Erwachsene dargestellt. So haben wir neben der Mitgliederstruktur und den Kosten, auch den Kundensupport und die Erfolgschancen getestet.

Unsere Bewertung von Secret.de
  • Art der Plattform:Casual-Dating
  • Mitgliederzahl:700.000 in Deutschland
  • Geschlechterverteilung:45 % Frauen & 55 % Männer
  • Kontaktmöglichkeiten:Mails, Geschenke, Karten
Unsere Gesamtbewertung88/100TOP Casual-Dating Portal •

Im direkten Vergleich mit anderen Casual-Dating Anbietern hat sich Secret.de als unschlagbarer Testsieger herauskristallisiert. In vielen Bewertungskriterien konnte der Anbieter positiv überraschen, sodass wir ohne Bedenken unsere Empfehlung aussprechen können. Folgend möchten wir Ihnen detaillierter aufzeigen, warum die Plattform den Markt für uns ganz klar dominiert.

Mit hohem Niveau zu ungezügelten Sex – die Mitgliederstruktur3

Jede Flirtbörse ist nur so gut wie ihre Mitglieder. Egal wie hoch die Gesamtzahl auch ist, viel wichtiger ist die Aktivität der Nutzer. Mit seinen knapp 700.000 angemeldeten Singles, gehört der Anbieter zwar nicht zu den mitgliederstärksten Portalen, kann aber über 120.000 Neuanmeldungen pro Woche verzeichnen. Darüber hinaus sind um die 140.000 User pro Monat aktiv auf der Suche nach einem erotischen Flirt. Dementsprechend hoch sind auch die Chancen, einen passenden Sexpartner zu finden. Innerhalb weniger Augenblicke bekamen unsere Tester stets eine Rückantwort, woraus sich sehr interessante Konversationen entwickelt haben. Sicherlich trägt auch das direkte Verschicken von Privatnachrichten zum schnellen Austausch zwischen den Usern bei.

Die Geschlechterverteilung ist nicht ganz ausgeglichen. So sind die Männer mit 55 % in der Mehrheit, wobei die Damenwelt mit 45 % ihnen dicht auf den Fersen ist. Den Gesamteindruck hat dies zwar ein bisschen geschmäht, da wir während unseres Tests allerdings auch auf viele weibliche Anfragen gestoßen sind, kommt es hier nur zu kleinen Abwertungen. Dementsprechend werden sowohl Mann als auch Frau großes Gefallen an der erotischen Kontaktbörse haben.

Die Altersverteilung bei Secret.de

Die Anteile der Mitglieder in den jeweiligen Altersgruppen bei der Erotikbörse

Bei diesem Casual-Dating Portal hält sich das Verhältnis von Männern und Frauen die Waage

Aufgrund der Kooperation mit LoveScout24 verfügt das Portal über eine bunte Mischung an Mitgliedern aus allen Lebenslagen. So sind wir auf Studenten, Akademiker, Handwerker und Hausfrauen gestoßen. Das Durchschnittsalter liegt hier zwischen 25 – 34 Jahren, wobei im Großen und Ganzen natürlich alle Altersgruppen vertreten sind – mal mehr, mal weniger. Da das Hauptmerk primär auf Sextreffen liegt, finden nicht nur Singles ihren Weg auf die Erotikbörse, auch verheiratete und in Beziehungen lebende Nutzer möchten ihr Liebesleben ein bisschen auffrischen.

Genauso deutlich wie das Konzept der Seite, sind auch die Erwartungen der einzelnen User – lange Konversationen oder den Partner fürs Leben sucht man hier vergebens. Dafür eignen sich Partnervermittlungen wie PARSHIP und ElitePartner. Sie sollten dem Thema Sex und Erotik also sehr aufgeschlossen gegenübertreten und keine Scheu vor expliziten Gesprächen haben. Immerhin geht es hier um die schönste Nebensache der Welt.

Schnell und einfach Registrieren2

Um mit der Suche nach potenziellen Sexpartnern anfangen zu können, müssen Sie sich erst einmal bei dem Portal anmelden. Dazu finden Sie auf der Startseite die Registrierungsbox, in die Sie Ihr eigenes Geschlecht und das des Wunschkandidaten eingeben müssen. Im Anschluss wird noch Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Geburtsdatum abgefragt. Hierfür wird nur wenig Zeit in Anspruch genommen.

Unkomplizierte Anmeldung mit wenigen persönlichen Fragen

Wie bei anderen Online-Dating Seiten auch üblich, müssen Sie sich als nächstes ein Pseudonym ausdenken – den „Secret-Namen“. Hier bietet sich an, ruhig einen etwas doppeldeutigen aber vor allem kreativen Nicknamen auszuwählen. Spitznamen wie „Hans1980“ oder „Max-Berlin“ sollten hingegen vermieden werden, da Sie mit ihnen nicht so viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen werden. Nach der Eingabe eines selbst bestimmten Passwortes, werden Sie zur nächsten Unterseite weitergeleitet.

Nun können Sie Ihren eigenen Erotiktyp festlegen. Hier stehen vier vorbestimmte Charaktereigenschaften zur Verfügung – von romantisch bis ungezügelt.

Diese Angabe ist sehr wichtig, da anhand Ihrer gegebenen Antwort, die Übereinstimmungsquote zu anderen Steckbriefen ermittelt wird. Die Prozentzahl wird stets rechts in den Suchergebnissen angezeigt. Somit sieht man auf einen Blick, wie hoch das Matching mit anderen Usern ist.

Nun werden noch einige Informationen zu Ihrer Person abgefragt, die sich in Standardangaben wie Familienstand, Rauchgewohnheiten, Figur, Körpergewicht und Größe wiederspiegeln.

Unter dem Punkt „Meine Suche“ können Sie anschließend Ihre Suchabsichten definieren. Hier sind unter anderem die folgenden Optionen frei wählbar:

Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle ehrliche und genaue Angaben zu machen, da die Erfolgsquote davon positiv beeinflusst wird. Zusätzlich hinterlegen Sie noch die Region, den Umkreis und die äußerlichen Präferenzen Ihres Gegenübers. Jetzt fehlt nur noch das passende Profilbild, um Ihr persönliches erotisches Abenteuer starten zu können. Aufgrund der hohen Anonymitäts- und Sicherheitsvorkehrungen des Anbieters, werden alle Bilder mit einer „Secret-Maske“ unkenntlich gemacht. Sie brauchen also keine Sorgen haben, von Bekannten oder Freunden erkannt zu werden. Als finalen Schritt wird Ihnen eine E-Mail zugeschickt, in der sich ein Aktivierungslink befindet. Mit nur einem Klick darauf sind Sie bereits Teil der prickelnden Community von Secret.de.

Die Registrierung bei dem Casual-Dating Anbieter
  • Die Registrierung mit Mail, Passwort und dem Geburtsdatum1/5 RegistrierungWährend des Registrierungsprozesses werden Sie gebeten Ihre E-Mail-Adresse, ein Passwort und Geburtsdatum zu hinterlegen. Im Vergleich zu anderen Anbietern hält die Casual-Dating Plattform die Eingabe von persönlichen Informationen auf ein Minimum. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.
  • Wichtige Kriterien kann man hier wählen, wie den Erotiktyp und die genaue Suche, außerdem macht man einige Angaben zum eigenen Aussehen2/5 Das ProfilUm sein Profil ansprechend zu gestalten, hat man die Möglichkeit den persönlichen Erotiktyp zu definieren. Geben Sie hier an, ob Sie es lieber romantisch oder ungezügelt mögen. Daraufhin folgt die Beantwortung einiger „Standard-Angaben“ zum Familienstand und äußerlichen Erscheinungsbild.
  • Deinen Namen und dein Passwort müssen Sie selbst wählen3/5 Persönliche AngabenDa gerade beim Casual-Dating Anonymität und Diskretion besonders großgeschrieben werden, müssen Sie sich einen Secret-Namen und ein Passwort überlegen. Wir empfehlen Ihnen ein Synonym auszuwählen, dass nicht zu anzüglich ist, aber dennoch das Interesse der anderen User weckt.
  • Am wichtigsten sind beim Casual-Dating die Bilder, damit man auch viele Anschriften bekommt4/5 Das ProfilbildDas Profilbild kann guten Gewissens als Herzstück Ihrer persönlichen „Visitenkarte“ bezeichnet werden. Von daher ist es sehr wichtig, das passende Foto hierfür auszusuchen. Überstürzen Sie nichts und nehmen Sie sich bei der Auswahl ruhig ein wenig länger Zeit.
  • Um Coins zum Schreiben zu gewinnen, können Sie bei einem Spielautomat Credits gewinnen5/5 Das Casino-SpielBei dem vorhandenen Slot-Machine Spiel können Sie mit nur wenig Einsatz weitere Coins gewinnen, die Sie dann für das Verfassen von Nachrichten oder das Versenden von virtuellen Geschenken nutzen können. Wir haben festgestellt, dass die Gewinnquote hierbei schon recht hoch ausfällt und man es auf jeden Fall mal ausprobieren sollte.

Unsere Tester empfanden den gesamten Prozess als optimal gelöst, da hier wirklich nur die nötigsten persönlichen Details angegeben werden müssen. Besonders gut gefallen hat uns, dass nicht nach dem Namen oder der Anschrift gefragt wird. Gerade bei dem Thema Casual-Dating spielt die Privatsphäre und der Datenschutz ja immer eine übergeordnete Rolle. Der Zeitaufwand der Anmeldung ist sehr gering und hat uns maximal fünf Minuten abverlangt. Auch an dieser Stelle gibt es von unserer Seite aus ausschließlich Pluspunkte.

Mit dem perfekten Profil steigen auch die Erfolgschancen4

Sobald Sie sich erfolgreich angemeldet haben, kann es auch schon mit dem wichtigsten Teil des Online-Datings weitergehen: der Profilerstellung. Der persönliche Steckbrief funktioniert hierbei wie eine Visitenkarte und hat großen Einfluss auf Ihre Kontaktrate. Immerhin wird dadurch der erste Eindruck vermittelt und dieser sollte stets positiv sein. Die entscheidende Frage hierbei ist: Habe ich die Möglichkeit mein Profil kreativ zu gestalten, um mich somit von anderen Usern hervorzuheben? Um Ihnen die passende Antwort zu geben, haben wir natürlich eigene Erfahrungen gemacht.

Oben rechts in der Menüleiste haben Sie die Möglichkeit, Ihr Profil anzupassen. Falls Sie an dieser Stelle noch kein Bild hochgeladen haben, möchten wir Sie noch einmal daran erinnern, dieses schnellstmöglich zu tun. Da die Aufnahmen sowieso mit den Secret-Masken anonymisiert werden können, empfehlen wir neben dem Hauptbild ruhig noch weitere Aufnahmen hinzuzufügen.

In puncto Kreativität haben Sie bei der Profilgestaltung die Möglichkeit, mehrere Freitextfelder optional mit individuellen Inhalt zu füllen. So haben Sie bis zu 1.000 Zeichen zur Verfügung um Ihre besonderen Vorlieben zu beschreiben – ideal um die eigenen sexuellen Präferenzen näher zu erläutern. Des Weiteren gibt es eine Box, in die Sie Ihre erotischen Fantasien eintragen können. Bestimmt möchten Sie die ein oder andere Sache gerne einmal ausprobieren, aber hatten noch keine Gelegenheit dazu. Selbstverständlich können Sie auch Ihren Erotik-Typ jederzeit verändern und gewisse Fetische oder Grenzen hinzufügen.

Wir waren mit den vorhandenen Gestaltungsoptionen des Profils mehr als zufrieden. Vor allem die Anonymisierung der Fotos und die vorhandenen Freitextfelder haben sich sehr positiv auf unsere Bewertung ausgewirkt. Auch der große Galerie-Umfang von bis zu 10 Bildern konnte uns überzeugen, da die Anzahl im Vergleich zu anderen Casual-Dating Anbietern wie C-Date schon sehr hoch ist.

Dank umfangreicher Funktionen den richtigen Sexpartner finden 8

Auf der Suche nach Flirtpartnern bietet das Portal einige hilfreiche Funktionen an. Wie vorher bereits erwähnt, wird anhand der gemeinsamen Interessen die prozentuale Übereinstimmung mit anderen Usern errechnet und angezeigt – der sogenannte Matching-Algorithmus. Die daraus resultierenden Partnervorschläge lassen sich nach Übereinstimmung filtern, sodass Sie mit einem Blick erkennen können, welche User am besten zu Ihnen passen.

Selbstverständlich können Sie sich auch selbst auf die „Jagd“ nach Mitgliedern gehen. Hierfür eignet sich die manuelle Suchfunktion des Anbieters. Diese kann beliebig verändert werden und verfügt über Filterfunktionen wie zum Beispiel Geschlecht, Alter, Region und dem äußeren Erscheinungsbild. Als erweiterte Einstellung können Sie sich auch nur User mit Foto oder Neumitglieder zuerst anzeigen lassen.

Auf der vorhandenen Favoriten-Liste lassen sich Singles speichern, die Ihnen besonders gut gefallen. Über die obere Menüleiste haben Sie sofortigen Zugriff darauf und können somit schnell mit Ihren „Lieblingen“ in Kontakt treten. Direkt daneben befindet sich die Besucher-Liste, die Ihnen aufzeigt, welche Mitglieder sich bereits Ihr Profil angeschaut haben. Die Ergebnisse sind nach Aktualität angeordnet.

Die vorhandenen Funktionsmöglichkeiten bei Secret.de
Gutes Matching der Vorlieben Eingrenzung der Partnervorschläge Erstellen der Favoritenliste Einsicht in Besucherliste Singles aus der Umgebung treffen
Prozentuelle Anzeige der Ähnlichkeit Filtern nach Rauchverhalten Schnelles Zugreifen via Navigationsleiste Chronologisch angeordnet Eingabe der Postleitzahl möglich
Definition des eigenen Erotiktyps Neumitglieder zuerst anzeigen Übersichtliche Anordnung der Liste Aktive User Suche nur nach lokalen Sexpartnern
Schnelles Finden passender Partner Nur Mitglieder mit Foto auswählen Speicherung der Favoriten Kennenlernen von Usern mit Interesse Übersichtlich und unkompliziert

Gemessen an dem Umfang der gebotenen Funktionen, macht der Anbieter hier alles richtig. Es werden mehrere verschiedene Optionen angeboten, die alle auf dasselbe Ziel ausgerichtet sind: dem unproblematischen Kennenlernen anderer Nutzer. Hier wird sehr kundenorientiert vorgegangen, sodass unsere Experten im Test mehr als zufrieden waren. Flirtspiele wie man sie von Singlebörsen wie LOVOO und Single.de kennt, findet man hier nicht. Jedoch hat dies auch keine negativen Auswirkungen auf unsere Bewertung gehabt, da es sich hier ja um ein Casual-Dating Portal für Erwachsene handelt, welches sich auf das unkomplizierte gegenseitige Kennenlernen von Sexpartnern konzentriert.

Spartanische Kontaktmöglichkeiten – trotzdem gelingt das Kennenlernen3

Um auch erfolgreich mit anderen Usern flirten zu können, stehen Ihnen leider nur zwei Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung. Sollte Ihnen ein anderer Nutzer gefallen, so können Sie diesem eine Mitteilung zukommen lassen. Hierbei handelt es sich um eine klassische Kontaktvariante, die sich ungebrochener Beliebtheit erfreut. Da sie einfach und unproblematisch ist, wird sie von der Mehrheit der angemeldeten Singles häufig und gerne genutzt. Lassen Sie sich einfach eine kreative Einleitung einfallen, um das Interesse des anderen Nutzers zu wecken. Meistens erhalten Sie binnen kürzester Zeit eine Rückantwort.

Optional können Sie auch noch ein virtuelles Geschenk zu der Mitteilung hinzufügen, in vielen Fällen ein Garant um Ihrem Gegenüber ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Als zweite Kontaktvariante steht Ihnen das Verschicken von erotischen Karten zur Verfügung. Zur Auswahl stehen verschiedene vorgefertigte Flirtsprüche, zu denen man das passende Motiv auswählt und im Anschluss an andere User verschickt. Auch auf diesem Wege lässt sich eine interessante Konversation beginnen.

Verschicken von Privatnachrichten

Das Schreiben von Nachrichten ist immer noch das beste Mittel, um neue Menschen kennenzulernenGerade für Neumitglieder kann das Senden einer Nachricht schon eine große Herausforderung darstellen. Wie fängt man an? Was genau schreibt man? Dabei ist es eigentlich recht einfach, da die Privatnachricht immer noch die am meisten genutzte Kommunikationsfuntkion ist und sich für den Erstkontakt am besten eignet. Starten Sie einfach mit einer netten Begrüßung und beschreiben Sie, warum gerade jenes Mitglied Ihr Interesse geweckt hat. Wir empfehlen nicht direkt mit der Tür ins Haus zu fallen, sondern erst einmal eine solide Kommunikationsbasis aufzubauen. Optional haben Sie hier sogar noch die Möglichkeit ein virtuelles Geschenk an Ihre Nachricht hinzuzufügen.

Heiße Flirts mit erotischen Karten

Mit erotischen Karten kann man auch längeren Casual-Beziehungen den richtigen Pep gebenEine gute Alternative zum Verschicken von Nachrichten bietet das Senden von sogenannten erotischen Karten. Hier können Sie aus verschiedenen vorgefertigten Sprüchen auswählen, die Ihrem Gegenüber ein Schmunzeln auf das Gesicht zaubern sollen. Besonders für schüchterne User ist diese Methode besonders geeignet.

Unsere Tester haben beide Varianten ausprobiert und empfanden besonders die erotischen Karten als sehr spannend und aufreizend. Gerade das geheimnisvolle und doppeldeutige hat uns gut gefallen. Allerdings hätten wir uns ein paar mehr Kontaktoptionen gewünscht, da sonst schnell Langeweile aufkommt. Des Weiteren fallen für beide Methoden eine gewisse Anzahl an Coins an, sodass man ohne die Bezahleinheiten nicht weit kommt. Hier verteilten wir ein paar Minuspunkte.

Unsere Erfahrungen mit den vorhandenen Filterfunktionen5

Vor allem beim Online-Dating stellen Filterfunktionen immer einen wichtigen Punkt dar. Schließlich möchte man so präzise wie möglich nach potenziellen Flirtpartnern suchen. Die Casual-Dating Plattform bietet seinen Nutzern ausreichende Optionen, um die Suchergebnisse sehr gut einzugrenzen. So lassen sich neben den Basisdaten wie Alter, Größe und Wohnort auch der aktuelle Familienstand und die Suchabsicht eingeben.

Dass das äußerliche Erscheinungsbild des jeweiligen Sexpartners auch eine große Rolle spielt, weiß der Anbieter anscheinend auch, da man die Figur und die Größe des zu suchenden „Abenteuers“ definieren kann.

Zusätzliche Filterfunktionen umfassen das Anzeigen von Usern mit Foto und von Neumitgliedern.

Dass hier nicht nach dem Einkommen oder dem Berufsstand gefragt wird, empfanden wir als außerordentlich positiv. Natürlich könnte man noch weitere Filter implementieren, um die Suche noch weiter zu spezialisieren. Allerdings reichen die vorhandenen Funktionen aus, um passende Mitglieder zu finden, alles andere wäre jammern auf hohem Niveau. Aus diesem Grund haben wir auch fast die volle Punktzahl im Test vergeben.

Mysteriös und aufregend – das Design der Casual-Plattform4

In Bezug auf Layout und Benutzerfreundlichkeit spiegelt die Kontaktbörse das Thema „Gelegenheitssex“ perfekt wieder. Der übersichtliche Aufbau des gesamten Portals sorgt für eine unkomplizierte Navigation, sodass selbst Dating-Laien sofort gute Erfahrungen machen können.

Als dominierende Farbe wurde ein dunkles Lila gewählt, welches geheimnisvoll und anregend wirkt. Auch die Verschleierung der einzelnen Profilbilder trägt zu dieser Atmosphäre bei. Selbst das Secret.de-Logo ist darauf ausgelegt.

Die Navigationsleiste befindet sich im oberen Bereich und umfasst alle wichtigen Funktionen zwecks Schnellzugriff. Egal ob Suche, Favoriten-Liste oder Posteingang – hier ist alles an seinem vorgesehenen Platz. Auch das eigene Profil lässt sich aufrufen und editieren.

Unterhalb des Auswahlmenüs ist die sogenannte „Rampenlicht“-Galerie, die verschiedene User-Profile hervorstechen lässt. Mit der Zahlung einiger weniger Credits können auch Sie Ihren Steckbrief in den Mittelpunkt stellen.

Die Schnellsuche ist ebenfalls im oberen Drittel der Startseite platziert und sorgt somit für ein entspanntes Finden anderer Mitglieder. Im Anschluss daran folgen auch schon die Partnervorschläge, welche den Hauptteil einnehmen. Die Auflistung kann je nach Filteroptionen beliebig sortiert werden, was von unseren Testern als sehr zufriedenstellend bezeichnet wurde. Für diese benutzerfreundliche Auslegung gab es fast die volle Punktzahl. Selbst in dem Werbespot des Anbieters kann man die mysteriöse Atmosphäre der Kontaktbörse spüren:

Kosten und Preise – mit diesen Gebühren müssen Sie rechnen2

Im Gegensatz zu anderen Webseiten, gibt es bei Secret.de keine kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaften. Wie bereits vorher erwähnt, wird hier mit sogenannten Credits gearbeitet. Als Nutzer kaufen Sie sich einfach eines der angebotenen Coins-Pakete und können diese dann für das Verschicken von Privatnachrichten und erotischen Karten nutzen. Der Preis variiert je nach Paketgröße.

Geprüft durch: Jetzt testen!
Anzahl der Coins 2550 Stück 4550 Stück 10250 Stück
Funktionen Unbegrenzte Kommunikation Unbegrenzte Kommunikation Unbegrenzte Kommunikation
Kosten pro Monat ab 149,9 € ab 199,90 € ab 299,90 €
Kündigungsfrist Keine Keine Keine

Unserer Meinung nach ist das vorhandene Preissystem transparent und den Kunden gegenüber fair gestaltet. Durch das Fehlen von Premium-Mitgliedschaften kann man als User auch nicht in eine Abofalle treten und muss nicht an die Kündigungsfrist denken. Zu jeder Zeit ist der Überblick gegeben, wieviel Geld man ausgegeben hat und welche Anzahl an Coins noch übrig ist.

Die Bezahlung kann über das Lastschriftverfahren, Kreditkarte, Überweisung oder anonymer Bareinzahlung erfolgen. Gerade letzteres Verfahren kam unseren Testern etwas ungewöhnlich vor, ist bei einer Erotikbörse aber sinnvoll. Schließlich möchte man ja auch auf seinem Bank- oder Kreditkartenauszug keine Spuren hinterlassen. Leider hat uns die Bezahlung per PayPal gefehlt, weshalb es an dieser Stelle einen Punkt weniger gibt.

Gutscheincodes und Rabatte

Wie so viele andere kostenpflichtige Online-Dating Anbieter bietet auch Secret.de in unregelmäßigen Abständen Gutschein- und Rabattcodes an. Diese richten sich vornehmlich an Neukunden und bieten attraktive Ersparnisse. Aktuell sind leider keine Vergünstigungen zu haben, wobei wir immer auf der Suche nach den heiß begehrten Schnäppchen sind. Sobald ein neuer Code vorhanden ist, werden wir diesen für Sie hier veröffentlichen. Man muss in dieser Kategorie jedoch sagen, dass andere Online-Dating Plattformen deutlich bessere Angebote haben.

Kosten und Preise – mit diesen Gebühren müssen Sie rechnen6

Da es ja keine kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaften gibt, müssen Sie sich auch nicht an eine Kündigungsfrist halten. Sie kaufen sich einfach Ihr bevorzugtes Credit-Paket und sobald die „Taler“ aufgebraucht sind, entscheiden Sie ob ein neues benötigt wird oder nicht. Simpel, transparent und sehr kundenfreundlich. Toll gelöst und deshalb die volle Punktzahl von unserer Seite aus. Weitere Alternativen diesbezüglich können Sie in unserem detaillierten Testbericht nachlesen.

Unsere Meinung zur Dating-App0

Heutzutage flirten immer mehr Singles von unterwegs aus. Eine mobile App ist die Online-Dating Anbieter also unumgänglich. Im Casual-Dating Bereich gestaltet sich dies allerdings ein wenig schwieriger. Da es sich ja um das Finden von Affären und One-Night-Stands handelt, verzichten viele Portale auf eine Dating-App. Auch Seceret.de konzentriert sich an dieser Stelle auf die Optimierung ihrer mobilen Seite.

So lässt sich die „Web-App“ sowohl über Android als auch über iOS problemlos abrufen. Alle Funktionen der Desktop-Version finden Sie hier wieder und dank des responsive Design passt sich die Seite perfekt an das Display Ihres gewählten Endgerätes an. Einen genaueren Einblick bieten wir Ihnen in unserem separaten Erfahrungsbericht. Wenn Sie jedoch eher nach einer nativen App von Casual-Portalen suchen, müssen andere Erotikbörsen bevorzugt werden.

Sicherheitsmaßnahmen – dem Betrug auf der Spur7

Schutzmaßnahmen bei der Casual-Plattform
SSL-Verbindungen
TÜV-Siegel
Datenschutzrichtlinien
Handgeprüfte Profile
Authentifizierung
ID-Check

Das Thema Sicherheit und Datenschutz wird von der Plattform sehr ernst genommen und auch dementsprechend ihren Nutzern offengelegt. Dies erkennt man bereits am Anmeldeprozess, da hier nur sehr wenige persönliche Informationen abgefragt werden. Auch das Anonymisieren der Fotos, trägt immens zum Schutz der Privatsphäre bei.

Durch die Verwendung von SSL-Verbindungen, wird ein sicherer Zahlvorgang gewährleistet und auch die festgelegten Datenschutzbestimmungen sind für jedes Mitglied einsehbar. Eine Rückwärtssuche via Suchmaschinen ist nicht möglich und eine Weitergabe von persönlichen Daten an Dritte oder zu Werbezwecken findet nicht statt.

Datensicherheit & Auszeichnungen

Aufgrund der guten Handhabung mit dem Datenschutz, hat der TÜV Saarland das Portal geprüft und zertifiziert. Das dafür gültige Siegel findet ihr sowohl auf der Starseite als auch beim Bezahlvorgang.

Diesen Schutz bietet die Kontaktbörse vor Fakes10

Viele Dating-Webseiten haben ja ein Problem mit sogenannten Fakes. Hierbei melden sich User mit falschen Profilen bei einer Plattform an, um deren Mitglieder zu täuschen oder sogar zu betrügen.

Die Erotikbörse sorgt sich sehr um die Profilsicherheit der User, weshalb auch mehrere Sicherheitsmechanismen im Einsatz sind. Die Bilder- und inhaltliche Profilüberprüfung durch den Kundenservice sorgt dafür, Fakes bereits vorher auszusortieren und zu sperren. Eine Methode die sehr gut zu funktionieren scheint, da wir während unseres Tests kaum „Schummler“ entdeckt haben.

Des Weiteren ist das melden und Blockieren von auffälligen Profilen möglich, um deren Prüfung sich dann ebenfalls der Kundenservice kümmert. Da jeder User selbst die Kontrolle über die Bilderfreigabe hat, ist der eigene Schutz auf dieser Plattform als sehr hoch einzustufen. Wir können hier keinen Kritikpunkt aufbringen und vergeben deshalb die volle Punktzahl im Test.

Der Kundenservice von Secret.de – ist hier Kritik notwendig?8

Selbstverständlich haben wir für Sie auch den Kundenservice getestet, da es sehr wichtig ist, seinen Mitgliedern die passende Hilfestellung schnell und direkt zu liefern. Der Anbieter verfügt über eine Hotline und eine eigens für den Support eingerichtete E-Mail-Adresse. Auch ein Kontaktformular und FAQ sind vorhanden.

Weitere Informationen zu Secret.de
Unternehmen Kundendienst Extras
Name:FriendScout24 GmbH Telefon:089 / 44456192703 Ratgeber:Magazin mit Tipps & Tricks zum richtigen Flirten
Adresse:Weihenstephaner Str.7, 81673 München E-Mail für Support:kundenservice@secret.de Spiele:Glückrad und Slot-Machine
Geschäftsführer:Michael Pilzek E-Mail für Kündigung:nicht nötig Kooperation:FriendScout24
Gründung:2011 Fax:089 / 444562701 Guide:Regionale Empfehlungen für Date-Locations
Online seit:2011 Live-Chat:Nein Glossar:Erklärungen zu angesagten Sexualpraktiken

Unsere Anfragen wurden binnen kürzester Zeit beantwortet und die geleistete Hilfestellung war sehr nützlich. Insgesamt gesehen war der Kundensupport sehr freundlich und muss sich keiner Kritik unsererseits aussetzen.

Erfolgreiches Flirten durch besondere Extras1

Secret.de verfügt über zwei Casino-Spiele, die den User allerdings nicht beim Flirten unterstützen. Zum einen wäre da die Slot-Machine, an der man die Möglichkeit hat Credits zu gewinnen. Während unseres Tests haben wir allerdings meistens verloren und sehen es eher als eine Verschwendung von Coins an. Zum anderen gibt es noch das Glücksrad, an dem man bestimmte Secret-Specials für einen gewissen Zeitraum gewinnen kann. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserem detaillierten Testbericht.

Unser Fazit aus dem Erfahrungsbericht – Abzocke oder seriös?

Final lässt sich sagen, dass sich Secret.de für die Suche nach Affären durchaus lohnt. Die abwechslungsreiche Zusammensetzung der Mitglieder und deren Offenheit sorgen für einen knisternden und erotischen Flirt-Spaß. Hier trifft man garantiert den passenden Seitensprung. Dank der niedrigen Preise und des Coins-Bezahlsystem eignet sich das Portal auch für Unentschlossene, da es keine kostenpflichtigen Mitgliedschaften gibt.

Vor- und Nachteile von Secret.de
  • Stärken
  • Matching-Algorithmus
  • Anonymisierung der Profile
  • Niedrige Kosten
  • Keine Abofalle
  • Spiele um Coins zu gewinnen
  • Schwächen
  • Kein Chat
  • Leichter Männerüberschuss
  • Kein ID-Check

Das Thema Sex und Erotik wird von dem Anbieter bestens aufgegriffen und an die Kunden weiter kommuniziert. Wenn Sie allerdings nur flirten wollen oder sogar eine feste Partnerschaft suchen, dann sind Sie hier an der falschen Adresse. Für die Liebhaber der schönsten Nebensache der Welt, können wir ohne Bedenken unsere Empfehlung aussprechen.